SCHNITT.STYLING.SABRINA – JETZT GEHT’S RICHTIG LOS!

Der Shutdown in Österreich ist zu Ende. Seit Anfang Mai sind auch die Friseurstudios wieder geöffnet. Für Sabrina Hohner, Inhaberin des Trauner Salons Schnitt.Styling.Sabrina, war der 2. Mai 2020 bereits der zweite Start in diesem Jahr. Nach der Übernahme des Salons im Februar kamen die Corona-Pandemie und die Schließung infolge der Maßnahmen zu deren Eindämmung.

Anfang Mai öffnete sich die Salontür endlich wieder und Sabrina Hohner, ihre zwei Kolleginnen und ein Lehrling sorgen auf Hochtouren dafür, dass wieder Schnitte und Stylings auf die Köpfe der Traunerinnen und Trauner kommen. „Der Mai ist komplett ausgebucht und die Zahl der Terminanfragen hält an. Aber unsere Kunden zeigen viel Verständnis, dass sie ein bisschen Geduld brauchen“, freut sich Sabrina Hohner.

Neue Routinen
Die Umsetzung der Vorschriften nach der Wiederöffnung haben sich bereits gut eingespielt. So werden Hygienemaßnahmen – Maske, Desinfektion und Abstand – strikt eingehalten und von den Kunden gut aufgenommen. Nach jedem Kundenbesuch werden die Arbeitsfläche und der Sessel desinfiziert und ein Haarschnitt ist nur nach vorheriger Wäsche möglich. Sabrina Hohner: „Das ist aufwändig, aber der Gesundheitsschutz unserer Kunden steht an oberster Stelle.“

Lebenstraum erfüllt
Die 32-jährige zweifache Mutter erfüllte sich mit dem eigenen Salon einen Lebenstraum. Sie sammelte viel Erfahrung und bewies ihr Können bei anspruchsvollen Anlässen wie dem Life Ball oder der Pink Ribbon Gala. 2019 legte sie die Meisterprüfung ab.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll freut sich über den gelungenen Start: „Unsere Trauner Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich hervorragend auf die neue Situation vorbereitet. Nun liegt es an uns allen, ihre Leistungen zu kaufen und so die Stadt gut durch diese Zeit zu bringen. ‚Kauf in Traun – mit Abstand am besten!‘, ist das Gebot der Stunde in unser aller Interesse.“

Kontakt:
Schnitt.Styling.Sabrina
Hauptplatz 10, 4050 Traun
Tel.: O7229/72145
info@schnitt-styling.at

Öffnungszeiten:
Dienstag-Donnerstag 8:30-18:00 Uhr, Freitag 8:00-18:00 Uhr, Samstag 8:00-13:00 Uhr

Bildbeschreibung: Sabrina Hohner (Inhaberin Schnitt.Styling.Sabrina), City Manager Ing. Karl-Heinz Koll

Foto: Stadtmarketing Traun

KAUF IN TRAUN – MIT ABSTAND AM BESTEN!

Eine Kampagne des Trauner Stadtmarketings, die den Spirit des Zusammenhalts in der Trauner Bevölkerung während den Wochen des Corona-Shutdowns aufgreift, soll die Trauner Wirtschaft nun in eine gute Zukunft führen. Regionalität ist „in“ und macht Sinn, so die Botschaft.

Das Team des Trauner Stadtmarketings war überwältigt von der unglaublichen Hilfsbereitschaft vieler Traunerinnen und Trauner, als es im März und April darum ging, für gefährdete Menschen Einkäufe zu erledigen. Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Unsere Nachbarschaftshilfe war vom ersten Tag an ein erfolgreiches Projekt für alle Betroffenen, der Zusammenhalt in der Bevölkerung war bemerkenswert.“

Jetzt nach vorne schauen!
Nun geht es darum, den Zusammenhalt zu erhalten und gemeinsam die Stadt, ihre Wirtschaftstreibenden, die Infrastruktur und alle, die hier leben, in eine gute Zukunft zu führen. „Kauf in Traun – mit Abstand am besten“, ist das Motto der Kampagne, um die Kaufkraft der Traunerinnen und Trauner in der Stadt zu halten und die Folgen der weltweiten Krise für die regionale Wirtschaft abzufedern.
„Wir dürfen nicht glauben, dass Traun immer die prosperierende Lebensstadt bleibt, wenn wir die regionale und kommunale Wirtschaft nicht unterstützen. Nur erfolgreiche Unternehmen leisten genügend Abgaben und schaffen so viele Arbeitsplätze, wie wir sie für unseren Wohlstand brauchen und wollen“, so Koll.

Regional ist ökologisch und nachhaltig
Neben dem wirtschaftlichen weist die Kampagne auch auf den ökologischen Aspekt des regionalen Konsums hin. Regionales Einkaufen erspart lange Transportwege, reduziert den Co2-Ausstoß und stärkt die Anbieter vor Ort. Auch Beratungen, Dienst- und Serviceleistungen sowie Restaurant- oder Kaffeehausbesuche, die in der Stadt getätigt werden, reduzieren die Anfahrtswege und halten das Geld in der Region, in die große Teile davon wieder zurückfließen – in Form von Steuern, Abgaben und Löhnen, die der Stadt Traun und ihren Bürger*innen zugutekommen.

„Ich bin überzeugt, dass die Traunerinnen und Trauner zu ihren Anbietern vor Ort stehen. Das vielfältige Angebot, die persönliche Beratung und der ökologische Aspekt der Nähe werden die Entscheidung, in Traun zu kaufen, vielen erleichtern“, so Karl-Heinz Koll abschließend.

TRAUN HILFT: EINKAUFSSERVICE FÜR GEFÄHRDETE PERSONEN

Das Stadtmarketing Traun hat als Reaktion auf die Corona-Pandemie eine Nachbarschafts-Hotline für dringende Einkäufe und Erledigungen besonders gefährdeter Personen ins Leben gerufen.

Seit Dienstag, 17. März, ist beim Stadtmarketing Traun die Nachbarschafts-Hotline für dringend notwendige Einkäufe und Erledigungen für Menschen, die durch das Coronavirus gesundheitlich besonders gefährdet sind, aktiv. Das Service steht allen Personen, die in Traun leben, älter als 60 Jahre sind und/oder ein schwaches Immunsystem oder Vorerkrankungen (Diabetes, Herzkrankheiten und Bluthochdruck) haben, zur Verfügung.

Der Hol- und Bringdienst ist ausschließlich für das Einkaufen von Lebensmitteln und Hygieneartikeln konzipiert. Pro Einkauf können bis zu 15 Artikel bestellt werden und Sonderwünsche werden nur bei Allergien und Unverträglichkeiten berücksichtigt.

So funktioniert’s:
Menschen, die das Service in Anspruch nehmen müssen, erreichen das Stadtmarketing Traun telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr unter 07229/23828. Dann wird Ihnen ein freiwilliger Helfer in Ihrer Nähe zugeteilt, der Ihren Einkauf erledigt

Freiwillige Helfer, welche beim Einkaufsservice mithelfen wollen, werden gebeten, sich beim Stadtmarketing Traun zu melden (pn Facebook, office@stadtmarketing-traun.at oder Tel.: 07229/23828)!

Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Diese besondere Situation, in die uns das Corona-Virus gebracht hat, erfordert Vertrauen auf die wechselseitige Anerkennung und Wertschätzung und das Wissen, voneinander abhängig und füreinander verantwortlich zu sein. Das leben die Traunerinnen und Trauner und darauf bin ich ehrlich stolz. Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei allen Freiwilligen bedanken, die uns ihre Unterstützung angeboten haben. “

KANTINE IM GLASHAUS MIT NEUEM BETREIBER

Das Glashaus im Gebäude der Arbeiterkammer/BFI Traun ist seit November 2019 wieder in Betrieb. Mit einem wichtigen sozialen Konzept.

Langzeitbeschäftigungslose Menschen, die älter als 50 Jahre alt sind, und BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines befristeten Dienstverhältnisses, das nach dem Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreich entlohnt wird, in den Arbeitsmarkt einzugliedern bzw. wiedereinzugliedern. Die Kantine im Glashaus ist bereits der siebte Gastronomiebetrieb in Oberösterreich, den der FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) betreibt.
Die MitarbeiterInnen erhalten zudem Beratung und Unterstützung für die persönliche Vorbereitung für die Integration oder Reintegration in den Regelarbeitsmarkt.

Voller Service für Gäste und Kunden
Geöffnet ist die Kantine im Glashaus wochentags von 07:30 bis 15:00 Uhr, von 11:00 bis 13:30 Uhr (freitags bis 13:00 Uhr) serviert das Glashaus-Team seinen Gästen zwei verschiedene Mittagsmenüs. Ein Jausendienst und die Anlieferung an mehrere Ausgabeküchen ist ebenfalls möglich und erfolgt von hier aus – auch Veranstaltungs-Caterings können im Glashaus gebucht werden.

Dass das stark frequentierte AK-/BFI-Gebäude wieder eine eigene Kantine hat, freut nicht nur die MitarbeiterInnen und Besucher. Auch Trauns Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll lobt das Konzept: „Ich bin froh, dass dieses, für viele Menschen wichtige Gebäude wieder über eine eigene Gastronomie verfügt. Vor allem aber beeindruckt mich auch das Konzept, das hoffentlich vielen Menschen hilft, ins Arbeitsleben zurückzufinden.“

Kontakt:
Kantine im Glashaus
Kremstalstraße 6, 4050 Traun
Tel.: 0664/8820 1058 und 0664/8820 1077
www.fab.at

Bildbeschreibung: City Manager Ing. Karl-Heinz Koll (re.) und Chefkoch Robert Mayr (2.v.re.) mit seinem Team (Foto: Stadtmarketing Traun)

Büro/Ordination 64 m²

Objektinformation:

Adresse: Linzerstraße 12
Größe: 64 m²
Zimmer: 3
Parkplatz:
Heizung: Zentralheizung/Gasheizung
Energieausweis HWB (kwH/m²/Jahr): 69
HWB Klasse: C

Kosten:

Miete (Netto): € –
Heizkosten (Netto): ca. € –
Kaution: € –

Kontakt:

Firma: Boss Immobilien
Name: Ing. Thomas Zitta
Telefon: 0664/8585218
Email:

Zusatzinformation:

Das zentrale Büro mit 64,33 m² Nutzfläche, ist bereit für seine neue Belebung und kann ab sofort Ihren Bedürfnissen angepasst werden.
Die Fläche unterteilt sich in einen etwas kleineren und zwei annähernd gleich große Räume mit je einem großen Fenster zur Johann-Roithner-Straße hin.
Eine Teeküche und die Sanitäranlagen mit Waschbecken und den Vorraum nutzen Sie mit bis zu zwei weiteren Büroeinheiten.

GROSSER ERFOLG FÜR BEDÜRFTIGE TRAUNER

Der Charity-Glühweinstand des Trauner Stadtmarketings und der Stadtpfarre Traun brachte 10.474 Euro für Familien in Traun ein.

Insgesamt 22 Trauner Firmen, Vereine und Institutionen haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt. Den ganzen Advent über besetzten sie abwechselnd den traditionellen Glühweinstand auf dem Charity-Adventmarkt vor dem Brauhaus Traun. Hinzu kamen zahlreiche Musikgruppen und die Trauner Teufeln, die mit ihren Auftritten für regen Besucherzustrom sorgten.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll konnte nun dem Trauner Stadtpfarrer Franz Asen den Reinerlös in Form eines Schecks über 10.474,02 Euro übergeben – gut 1.400 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Pfarrer Franz Asen kümmert sich heuer erstmals um die Verteilung des Geldes an jene, die es am dringendsten benötigen. Er folgte im vergangenen Herbst Mag. Franz Wild, der sich über zwei Jahrzehnte für dieses Projekt engagierte, als katholischer Pfarrer.

Ing. Karl-Heinz Koll: „Ich bedanke mich herzlich bei allen Standbetreuungsteams für ihre Einsätze, besonders auch bei den Musikern für ihre kostenlosen Auftritte und bei allen, die einen Beitrag zum so erfreulichen Erfolg dieser Trauner Charity-Tradition geleistet haben.“

Bildbeschreibung: City Manager Ing. Karl-Heinz Koll (li.) bei der Scheckübergabe an den Trauner Stadtpfarrer Franz Asen

Foto: Stadtmarketing Traun

TRAUN SAMMELTE FÜR „WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON“

Das Trauner Stadtmarketing engagierte sich bereits zum sechsten Mal für dieses weltumspannende Projekt der Kinderliebe und stellte seine Räumlichkeiten als Abgabe- und Sammelstelle zur Verfügung.

„Genau 128 Kartons stapelten sich in unserem Büro“, so die Mitarbeiterinnen vom Trauner Stadtmarketing, die die Sammlung und Weiterleitung der Päckchen an den Verein Samaritan’s Purse, der jedes Jahr Kindern in den ärmsten Regionen der Welt vom Christkind einen bunt verpackten Schuhkarton bringen lässt, koordinierten. Die meisten Kinder finden darin ihr erstes Kuscheltier, die ersten eigenen Farbstifte oder auch die ersten warmen Handschuhe oder Strumpfhosen ihres Lebens. Ein paar Süßigkeiten machen den Moment des Glücks für diese Kinder perfekt.

Enorme Hilfsbereitschaft
Viele Traunerinnen und Trauner, aber auch Unternehmen, der KULTUR.PARK.TRAUN, die Trauner Feuerwehrjugend, Schulen und Kindergärten folgten dem Aufruf des Stadtmarketings und brachten ihre liebevoll befüllten Schuhkartons vorbei.

Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Wir sind jedes Jahr überwältigt, wie viele Menschen in Traun Kindern in der Fremde ein bisschen Wärme und Freude schenken möchten. Und ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht haben, besonders auch bei jenen, die sich im Verein oder im Betrieb darum gekümmert haben, dass so viele Pakete bei uns eintreffen konnten.“

157 Millionen Kinder in über 150 Ländern wurden seit 1993 mit der Aktion beschenkt. Die Pakete aus dem deutschsprachigen Raum bekommen heuer Kinder in den ärmsten Regionen Osteuropas: in Georgien, Montenegro, Litauen, Lettland, Polen, Nordmazedonien, Rumänien, Bulgarien sowie in der Slowakei und in der Ukraine.

Bildbeschreibung: Auch die Feuerwehrjugend der FF Traun packte fleißig

Fotohinweis: Stadtmarketing Traun

NEU IN TRAUN: bunterMIX

Seit Anfang Oktober finden qualitätsbewusste Eltern, Großeltern, Paten und alle anderen, die Kindern hochwertige Spielsachen, Bekleidung und sonstige Baby- und Kinderartikel schenken möchten, ein ganz besonderes Geschäft in Traun.

Karin Beck und Evelyne Neuburger haben drei Jahre lang einen Online-Shop für hochwertige Kinderprodukte betrieben. Die große Nachfrage und die Beratungsintensität vieler Produkte führten sie jedoch zur Entscheidung, sich in Traun auch mit einem Verkaufslokal niederzulassen. Beck und Neuburger, beide selbst Mütter, eröffneten ihren Baby- und Kinderladen „bunterMIX“.

Der Angebotsschwerpunkt liegt bei hochwertigen Baby- und Kinderartikeln, wie Holzspielzeug, Spielwaren für Kinder bis 12 Jahre, kreativen Bastelsets sowie Kinderbekleidung (Größe 56 – 140), die die beiden und eine Traunerin selbst nähen. Kunden aus Traun und Umgebung schätzen nicht nur die Qualität der Produkte, sondern auch die der Beratung. Den Online-Shop betreiben Karin Beck und Evelyne Neuburger weiterhin. Hier findet man zusätzlich exklusive Accessoires und Deko für besondere Anlässe.

Auch beim Trauner Stadtmarketing freut man sich über den „Bunten Mix“. Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Der „bunteMIX“ ist eine wirkliche Bereicherung für das Trauner Zentrum. Ich bin selbst Vater und weiß das hochwertige Sortiment zu schätzen, und ich wünsche Frau Beck und Frau Neuburger viel Erfolg.“

Kontakt:
bunterMIX
Neubauerstraße 20
4050 Traun
Tel: 0664/5977767
Email: office@buntermix.at
www.buntermix.at

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag 09:00-18:00 Uhr, Samstag: 09:00-14:00 Uhr

Bildbeschreibung (v.l.n.r.): Karin Beck, City-Manager Ing. Karl-Heinz Koll, Evelyne Neuburger
Fotohinweis: Stadtmarketing Traun