Header_AktuelleProjekte_Einkaufshotline

Traun hilft: Einkaufsservice für gefährdete Personen

Das Stadtmarketing Traun hat als Reaktion auf die Corona-Pandemie eine Nachbarschafts-Hotline für dringende Einkäufe und Erledigungen besonders gefährdeter Personen ins Leben gerufen.

Seit Dienstag, 17. März, ist beim Stadtmarketing Traun die Nachbarschafts-Hotline für dringend notwendige Einkäufe und Erledigungen für Menschen, die durch das Coronavirus gesundheitlich besonders gefährdet sind, aktiv. Das Service steht allen Personen, die in Traun leben, älter als 60 Jahre sind und/oder ein schwaches Immunsystem oder Vorerkrankungen (Diabetes, Herzkrankheiten und Bluthochdruck) haben, zur Verfügung.

Der Hol- und Bringdienst ist ausschließlich für das Einkaufen von Lebensmitteln und Hygieneartikeln konzipiert. Pro Einkauf können bis zu 15 Artikel bestellt werden und Sonderwünsche werden nur bei Allergien und Unverträglichkeiten berücksichtigt.

So funktioniert’s:
Menschen, die das Service in Anspruch nehmen müssen, erreichen das Stadtmarketing Traun telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr unter 07229/23828. Dort erhalten sie die Nummer eines freiwilligen Helfers in ihrer Nähe, der die benötigte Besorgung erledigt.

Freiwillige Helfer, welche beim Einkaufsservice mithelfen wollen, werden gebeten, sich beim Stadtmarketing Traun zu melden (pn Facebook, office@stadtmarketing-traun.at oder Tel.: 07229/23828)!

Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Diese besondere Situation, in die uns das Corona-Virus gebracht hat, erfordert Vertrauen auf die wechselseitige Anerkennung und Wertschätzung und das Wissen, voneinander abhängig und füreinander verantwortlich zu sein. Das leben die Traunerinnen und Trauner und darauf bin ich ehrlich stolz. Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei allen Freiwilligen bedanken, die uns ihre Unterstützung angeboten haben. “