DIE WOHLFÜHLZONE FÜR HAND- UND FUSSPFLEGE

Der Spruch: „“Es ist wunderschön, wenn aus einer Leidenschaft eine Berufung wird“, passt auf die 25-jährige Pia Gangl und ihren Werdegang besonders. Nun hat sie sich ihren Traum vom eigenen Salon für Kosmetik, Hand- und Fußpflege erfüllt.

Wohlfühlzone Pia heißt jener Ort, in dem man in Traun seit Mitte Oktober seinen Füßen, Händen – und auch der Seele – Gutes tun kann. Eigentümerin Pia Gangl legte 2017 ihre Meisterprüfung als Kosmetikerin und Fußpflegerin ab und hat nun den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. „Die Wohlfühlzone ist wirklich gut angelaufen und ich freue mich sehr, dass meine Stammkunden von früher mir die Treue gehalten haben“, freut sich Pia Gangl.

Mit viel Elan und Liebe zum Detail wurde das Geschäftslokal in St. Martin/Traun in Eigenregie mit Familie und Freunden umgebaut und eingerichtet, bis es die Wohlfühlzone Pia wurde.

In ihrem Salon erhalten die Kundinnen und Kunden alles, was das Herz begehrt und die Füße brauchen: Fußpflege, Diabetische Fußpflege, Maniküre, Gesichts- und Kosmetikbehandlungen, Haarentfernung mit Wachs, Hilfe bei eingewachsenen Nägeln und schmerzenden Hühneraugen sowie die Entfernung von Hornhaut.

Beim Stadtmarketing Traun heißt man die motivierte junge Unternehmerin herzlich willkommen. Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll: „Sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun, ist gerade in diesen Zeiten des Verzichts und der Sorgen enorm wichtig. Ich freue mich sehr, dass Pia Gangl in ihrer Wohlfühlzone hier in Traun einen Beitrag zum Wohlbefinden ihrer Kunden leistet. ‚Kauf in Traun – mit Abstand am besten!‘, ist inzwischen schon leichter getan als gesagt, denn in den vergangenen Monaten konnten wir so viele neue und innovative Unternehmen begrüßen, die alle zur Vielfalt der Trauner Wirtschaft beitragen.“

Kontakt:
Wohlfühlzone Pia
Leondinger Straße 67, 4050 St. Martin/Traun
Telefon: 0676/55 21 930, www.wohlfuehlzone.at
Termine nach telefonischer Vereinbarung

Bildbeschreibung: Pia Gangl (Wohlfühlzone Pia), City Manager Ing. Karl-Heinz Koll

Foto: Stadtmarketing Traun