KANTINE IM GLASHAUS MIT NEUEM BETREIBER

Das Glashaus im Gebäude der Arbeiterkammer/BFI Traun ist seit November 2019 wieder in Betrieb. Mit einem wichtigen sozialen Konzept.

Langzeitbeschäftigungslose Menschen, die älter als 50 Jahre alt sind, und BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines befristeten Dienstverhältnisses, das nach dem Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreich entlohnt wird, in den Arbeitsmarkt einzugliedern bzw. wiedereinzugliedern. Die Kantine im Glashaus ist bereits der siebte Gastronomiebetrieb in Oberösterreich, den der FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) betreibt.
Die MitarbeiterInnen erhalten zudem Beratung und Unterstützung für die persönliche Vorbereitung für die Integration oder Reintegration in den Regelarbeitsmarkt.

Voller Service für Gäste und Kunden
Geöffnet ist die Kantine im Glashaus wochentags von 07:30 bis 15:00 Uhr, von 11:00 bis 13:30 Uhr (freitags bis 13:00 Uhr) serviert das Glashaus-Team seinen Gästen zwei verschiedene Mittagsmenüs. Ein Jausendienst und die Anlieferung an mehrere Ausgabeküchen ist ebenfalls möglich und erfolgt von hier aus – auch Veranstaltungs-Caterings können im Glashaus gebucht werden.

Dass das stark frequentierte AK-/BFI-Gebäude wieder eine eigene Kantine hat, freut nicht nur die MitarbeiterInnen und Besucher. Auch Trauns Stadtmarketing-Geschäftsführer Ing. Karl-Heinz Koll lobt das Konzept: „Ich bin froh, dass dieses, für viele Menschen wichtige Gebäude wieder über eine eigene Gastronomie verfügt. Vor allem aber beeindruckt mich auch das Konzept, das hoffentlich vielen Menschen hilft, ins Arbeitsleben zurückzufinden.“

Kontakt:
Kantine im Glashaus
Kremstalstraße 6, 4050 Traun
Tel.: 0664/8820 1058 und 0664/8820 1077
www.fab.at

Bildbeschreibung: City Manager Ing. Karl-Heinz Koll (re.) und Chefkoch Robert Mayr (2.v.re.) mit seinem Team (Foto: Stadtmarketing Traun)