HALLO FRÜHLING, HALLO STADTTEILZENTRUM WEIDFELD!

Am 13. und 14. Mai wird die Eröffnung des neuen Trauner Stadtteilzentrums Weidfeld in St. Dionysen ein buntes Frühlingsfest für die ganze Familie.

An beiden Tagen sorgt ein abwechslungsreiches Programm für beste Unterhaltung, Spaß und Geselligkeit. Und es wird auch spannend, denn beim Gewinnspiel winken neben dem Hauptpreis, einem E-Scooter, auch wertvolle Gutscheinpreise der Unternehmen im STZ Weidfeld. Das Frühlingsfest beginnt am Freitag um 15 Uhr und am Samstag um 11 Uhr – die Hauptverlosung findet am Samstag um 17 Uhr statt. Ersatztermin bei Schlechtwetter: 20. und 21. Mai.

Genuss und Unterhaltung
Das Frühlingsfest bietet allen Besucher*innen beste Unterhaltung und viel Genuss: Kulinarische Köstlichkeiten der Weidfeld-Gastronomen, Gratis-Würstel und Getränke (solange der Vorrat reicht) und mehrere Live-Konzerte (u.a. Andie Gabauer mit Band und Austropop mit Aufdraht), für die Kinder Zauberer Maguel, Kinderschminken und eine unbeschwerte Zeit in der Hüpfburg.

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA: „Das Stadtteilzentrum Weidfeld ist nicht nur ein neuer Trauner Ort der Begegnung, des täglichen Bedarfs, der Gesundheit und des Genusses. An diesem Wochenende wird es auch zum Ort des unbeschwerten Beisammenseins – etwas wonach wir uns jetzt so lange gesehnt haben.“
Das vollständige Programm für diese beiden besonderen Tage finden Sie auf www.weidfeld.at

CALE3DPRIME: FUSSBODENGESTALTUNG IN NEUER FORM

Die Fußboden-Visionäre von CALE3DPRIME haben 3D-Fußböden entwickelt, die auf eine Idee Salvador Dalis zurückgehen. Nach Wien und Dubai gibt es jetzt auch einen Schauraum in Traun.

Als Carl Lechleitner 1993 sein Unternehmen CALE Fußbodentechnik GmbH gründete, ging es um die Verlegung traditioneller Fußböden, aber auch um Spezialholzböden mit Intarsien.
Die Umsetzung technischer Anforderungen und deren Entwicklung im Schiffbau, sowie die Ausstattung von Spezialfahrzeugen im Boden und Wandbereich sind ein Bestandteil ihres Gewerkes.
Die hohe Qualität seiner Arbeit führte CALE auf viele internationale Baustellen, u.a. in Dubai, Abu Dhabi, Frankreich und Deutschland. Ein Wegbegleiter des legendären Malers Salvador Dali brachte Lechleitner 2004 eine Idee Dalis, die 1964 versucht wurde, näher: Kunstwerke auf Böden und Wänden zu verewigen, indem man sie konserviert.

Lechleitners Umsetzung dieser Idee heißt seit 2014 „Premium Floor and Wall Design“, eine einzigartige und patentierte, wasserdichte und UV-beständige 3D-Beschichtung, die seit 2014 in Deutschland und Österreich hergestellt wird. Die oberste der vier bis sieben Schichten ist Flüssigglas, das auch im Hubble Teleskop und im Flugzeugbau verwendet wird.

Für regionale und internationale Aufträge von Hotels, Malls, Museen aber auch für Projekte von Privaten entwickelte das 9-köpfige Team zahlreiche hochmoderne Konzepte zur Raumgestaltung. Den Zenit erreichte Lechleitner mit seinem Unternehmen 2012 – 2014 mit einem Auftrag für die Restaurierung von Intarsien-Holzböden im Katharinenpalast in St. Petersburg – aber seine kreative Reise geht weiter.

Schauraum in Traun
Bereits im Oktober 2020 übersiedelte das Unternehmen von Linz nach Traun, jedoch wurde pandemiebedingt die offizielle Eröffnung des Schauraums immer wieder verschoben.
Kunden können hier die außergewöhnlichen und verschleißbeständigen 3D-Böden kennenlernen. Auch Partnerunternehmen im Bereich Möbel und Spanndecken und der Malerbetrieb Farbenwerk befinden sich im selben Gebäude.

Blick in die Zukunft
Carl Lechleitners neuestes Projekt ist bereits zum Patent angemeldet. Dabei handelt es sich um mit Flüssigglas beschichtete Bilder und skulpturale Klangkörper, die wie Musiklautsprecher funktionieren. Ein faszinierendes Produkt, das ein Fenster in die Zukunft öffnet.

Ines Reiter, MBA, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Traun GmbH, ist nach einem Besuch des Schauraums in der Bäckerfeldstraße tief beeindruckt von der Innovationskraft dieses visionären Unternehmers und seines Teams: „Was für eine beeindruckende Geschichte eines Unternehmens, das die Zukunft der Raumgestaltung auch international mitgestalten wird.“

CALE3DPRIME
Öffnungszeiten
: MO-Do: 07:00-16:30, FR: 07:00-13:00– oder Besichtigung nach tel. Terminvereinbarung
Kontakt: Bäckerfeldstraße 13, 4050 Traun; Tel.: 0732/370743, Mobil: 0664/2002000
E-Mail: office@cale.at; www.cale3d.com

Bildbeschreibung (v.l.n.r.): GF Carl Lechleitner, Manuela Koppler, Verena Lechleitner und City-Managerin Ines Reiter, MBA im Schauraum in Traun (Foto: Stadtmarketing Traun)

TOP-GASTRONOMIE IM NEUEN STADTTEILZENTRUM

Gleich zwei vielversprechende Gastronomiebetriebe eröffnen in diesem Frühling in Traun.
Das neue Stadtteilzentrum Weidfeld in Traun/St. Dionysen ist ein moderner Marktplatz mit Geschäften, Büros, Arztpraxen und feiner Gastronomie. Zwei Lokale eröffnen in diesen Wochen. Sie erfüllen ganz unterschiedliche Bedürfnisse ihrer Gäste.


Bereits am 1. März eröffnete das Stadt Café Traun, Anfang April folgt das basta! – Cucina Italiana. Zwei innovative Unternehmer, Tudi Dinu und Christoph Nestinger, 22 engagierte Mitarbeiter und kompetente Partner verschiedener Professionen stehen hinter dem Konzept. Mit viel Liebe zum Detail entwickelten Tudi Dinu und Christoph Nestinger eineinhalb Jahre lang die beiden Lokale – vom Design über die Inneneinrichtung bis hin zu den Speisekarten.

Stadt Café Traun
Auf 45 Sitzplätzen im Café und 200 im Gastgarten können sich die Gäste auf ein gemütliches Frühstück bis 12 Uhr, Brunch an Sonn- und Feiertagen von 8 – 14 Uhr, einen feinen City-Snack oder ganz klassisch auf Kaffee und Kuchen freuen. Das Stadt Café-Team freut sich auch über die ganz jungen Gäste, für sie gibt es Goodie-Bags mit Stiften, Spielen und anderem Zeitvertreib. Der Gastgarten wird ab 15. Mai offiziell eröffnet.

basta! Cucina Italiana – die mit dem goldenen Pizzaofen!
Bereits jetzt schon ein Highlight und in aller Munde ist der goldene, handgesetzte Steinofen aus Rimini (Italien). Ab 1. April können sich die Gäste auf echte, traditionelle Steinofen-Pizza von dem sizilianischen Pizzabäcker Toto freuen. On Top das Team mit den beiden aus der Szene bekannten Chefköchen Peter Petz und Marcel Miedreich. Sie werden die Gaumen der Gäste mit moderner hausgemachter Pasta, frischen Fleisch- und Fischgerichten, vegetarischen Schmankerln und anderen kulinarischen Highlights verwöhnen. Platz gibt es genügend: Auf 85 Sitzplätzen im Lokal und weiteren 85 im Gastgarten (ab 15. Mai) bietet das Lokal auch ausreichend Raum für Geburtstagsfeiern, Firmenfeiern oder andere Anlässe.

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA besichtigte kürzlich gemeinsam mit den Gastronomen die beiden Lokale: „Ich freue mich sehr, zwei so engagierte Gastronomen mit attraktiven Konzepten und einem hohen Qualitätsanspruch in St. Dionysen zu haben. Ich wünsche Tudi Dinu und Christoph Nestinger mit ihrem Team viel Erfolg und den Gästen eine genussvolle Zeit im Stadtteilzentrum Weidfeld.“

Öffnungszeiten:
Stadt Café Traun: MO-SO 08:00-23:00 Uhr (Mai bis Oktober), 08:00-21:00 Uhr (November bis April)
basta! – Cucina Italiana: MO-SA 11:30-14:30 und 17:50-23:00 Uhr

Adresse: Weidfeldstraße 115, 4050 Traun (Stadtteilzentrum Weidfeld in St. Dionysen)

Stadt Café Traun: T 07229/24250, M office@stadtcafe-traun.at
www.stadtcafe-traun.at

basta! Cucina Italiana: T 07229/24260, M office@basta-traun.at
www.basta-traun.at

Bildbeschreibung (v.l.n.r.): Tudi Dinu , City-Managerin Ines Reiter, MBA und Christoph Nestinger im neuen Stadt Café Traun

Foto: Stadtmarketing Traun

TRAUN: SPENDEN GEHT IMMER

Mit einer Lockdown-konformen Spendenaktion blieb die Stadt ihrer Adventtradition treu.

Jedes Jahr im Advent spenden die Traunerinnen und Trauner für bedürftige Familien in der Stadt. Bisher konnten sie das Gute mit dem Angenehmen verbinden und beim Charity-Glühweinstand von Stadtpfarre Traun und Trauner Stadtmarketing Geld spenden. Über Jahrzehnte kamen so hohe Summen für Menschen in Not zusammen. Der Lockdown im vergangenen Advent verunmöglichte dieses Konzept, doch gespendet wurde trotzdem – nur mit einem anderen Konzept.

Unternehmen sind verlässliche Partner
22 Trauner Unternehmen erklärten sich bereit, die Spendendosen vom Trauner Stadtmarketing in ihrem Betrieb aufzustellen und ihre Kundinnen und Kunden so zum Spenden zu motivieren. Aber nicht nur das: In der Stadtpfarrkirche gab es einen eigenen „Charity-Opferstock“, dessen Inhalt zur Gänze als Beitrag zur Sammlung zur Verfügung gestellt wurde. Auch auf dem speziell eingerichteten Spendenkonto gingen immer wieder Spenden ein.

Traun hält zusammen
So kamen 3.000 Euro zusammen. Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA übergab den Scheck über die in Anbetracht der Umstände beachtliche Summe an Pfarrassistent Stefan Hirt, der die finanziellen Unterstützungen durch die Stadtpfarre Traun koordiniert.

„Beim Stadtmarketing Traun sind uns der wirtschaftliche und der soziale Zusammenhalt ein großes Anliegen. Lebensstadt und Wirtschaftsstandort Traun sind ein und dasselbe Gefüge, in dem eines das andere bedingt. Ich freue mich wirklich sehr, dass die Traunerinnen und Trauner erneut dieses Zeichen des Zusammenhalts gesetzt haben“, so Reiter

Pfarrassistent Stefan Hirt dankbar: „Ich bin glücklich und bedanke mich bei allen mitfühlenden Menschen, die die Aktion trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit ihrer Spende unterstützt haben. Die Not und der Bedarf an finanzieller Unterstützung sind groß und jeder Spendeneuro wird dort verwendet, wo er einer Familie aus akuter und großer Not hilft.“

Bildbeschreibung: Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA übergibt Pfarrassistent Stefan Hirt einen Scheck über 3.000 Euro für Trauner Familien in Not.

Foto: Stadtmarketing Traun

STADT TRAUN UNTERSTÜTZT DIE KOMMUNALE WIRTSCHAFT

Kauf in Traun – mit Abstand und Traun Gutschein am besten!
Seit Beginn der Pandemie motiviert das Trauner Stadtmarketing mit dem Slogan „Kauf in Traun – mit Abstand am besten“, die Traunerinnen und Trauner, in ihrer Stadt einzukaufen und so die vielfältige Struktur an Handels-, Dienstleistungs- und Kulturbetrieben lebendig zu erhalten.

Das wichtigste Instrument zur kommunalen Kaufkraftbindung ist seit vielen Jahren der Traun Gutschein, der in rund 40 Unternehmen in der Stadt als Zahlungsmittel gilt. In der Pandemie wurde er zum Symbol des wirtschaftlichen Zusammenhalts in Traun.

Mehr als 100.000 Euro Kaufkraftbindung in Traun
Bereits im letzten Winter unterstützte daher die Stadt Traun den Gutscheinkauf mit einer 10-prozentigen Kostenbeteiligung bis zum Wert von 200 Euro beim Kauf durch Privatpersonen. Im Dezember 2021 knackten die Gutscheinkäufer*innen die 100.000er-Grenze. Auch im vierten Lockdown entschieden sich viele Menschen für den Traun Gutschein als Weihnachtsgeschenk, das neben dem oder der Beschenkten vor allem den Trauner Partnerbetrieben Freude bereitet. Darum wurde die 10%-Aktion nun zum zweiten Mal verlängert.

Wichtiges Signal gegenseitigen Vertrauens
„Die Trauner Unternehmen waren und sind in dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation der Pandemie verlässliche Partner der Traunerinnen und Trauner. Das Halten der Kaufkraft in unserer Stadt ist die richtige Antwort darauf. So zeigt Traun, wie Zusammenhalt geht“, sind sich Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA und Bürgermeister Ing. Karl-Heinz Koll einig.

Ermäßigte Traun Gutscheine gibt es beim Stadtmarketing Traun in der Heinrich-Gruber-Straße 5. Alle Infos zum Traun Gutschein sowie die Liste aller Partnerbetriebe finden Sie auf www.kaufintraun.at.

Foto Gutscheine: Stadtmarketing Traun

DIE BUTTERFLIEGE IST RICHTIG BUNT

Köstlichkeiten und viel Kreativität: Traun hat eine neue Anlaufstelle für Liebhaber schöner Dinge und regionaler Schmankerl. „Butterfliege“ ist das Herzensprojekt der beiden Inhaberinnen Andrea Reiss und Claudia Lang.

„Eine Welt voller Vielfalt und Einzigartigkeit. Hinter jeder Ecke wartet etwas anderes“, so beschreiben sie ihr Geschäft, das sich vom ersten Tag an großen Zuspruchs erfreut. Kund*innen und Interessierte schätzen die Leidenschaft, Kreativität und die Nostalgie der beiden Geschäftsführerinnen. Bis Weihnachten wird das Christkind hier noch oft fündig werden.

Bunte Vielfalt und kreative Ansätze
Das Angebot bei „Butterfliege“ umfasst Dekoartikel und Süßigkeiten, Tees und Schmuck, vieles davon saisonal und anlassbezogen und sehr nostalgisch. Aber auch Antiquitäten zu leistbaren Preisen und Do-it-yourself-Utensilien finden die Kunden hier. Sobald es wieder erlaubt ist, werden auch Veranstaltungen wie Buchvorstellungen oder Bastelworkshops stattfinden.

„Kastl, Kommode, Kredenz, Kleiderbügel oder Fensterplatzerl – Stell’s rein oder rauf“, lautet die Devise für alle, die im Rahmen ihres Gewerbes individuelle Verkaufsflächen anmieten möchten. Viele regionale Anbieter von Schmuck, feiner Kosmetik- und Pflegeartikel oder auch Spirituosen nutzen dieses Angebot bereits.

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter freut sich mit den beiden Jungunternehmerinnen über den gelungenen Start: “Bei Butterfliege treffen Kreativität, Tradition und Regionalität zusammen. Das Angebot ist an Individualität kaum zu überbieten. Für die Handwerks- und Shoppingstadt Traun ist das Geschäft eine großartige Bereicherung und ich wünsche Frau Reiss und Frau Lang viel Erfolg und Freude.“

Kindheitsträume erfüllt
Die beiden Inhaberinnen haben sich mit „Butterfliege“ nach vielen Jahren Berufstätigkeit einen Kindheitstraum erfüllt.

Andrea Reiss
Die 55-jährige Paschingerin hat ihre Leidenschaft für Dekorationen und Selbstgemachtes nach 40 Berufsjahren, davon 18 als Filialleiterin eines Juweliers, endlich in die Selbstständigkeit geführt.
Claudia Lang
Flohmärkte, Wohnungsräumungen und Verlassenschaften interessieren die 54-Jährige schon lange, darum nennt sie ein 500 m²-Lager, gefüllt mit interessanten, schönen und zumeist einzigartigen Stücken, ihr Eigen.

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00-18:00 Uhr
Lock Down-Öffnungszeiten: MO-Mi 9:00-14:00 Uhr, DO und FR 9:00-17:00 Uhr

Adresse: Neubauerstraße 13, 4050 Traun
Kontakt: Tel. 07229/22372, office@butterfliege.shop, Facebook

Bildbeschreibung (v.l.): Claudia Lang, City Managerin Ines Reiter, MBA, Andrea Reiss

Foto: Stadtmarketing Traun

CHARITY-SPENDENAKTION

Bereits zum zweiten Mal müssen das Trauner Stadtmarketing und die Stadtpfarre Traun ihre vorweihnachtliche Charity-Spendenaktion zugunsten bedürftiger Trauner Familien ohne den traditionellen Charity-Glühweinstand samt Weihnachtsmarkt schaffen.

Lockdown erschwert das Spendensammeln
Die Absage des Glühweinstandes und des Charity-Weihnachtsmarktes erfolgte aufgrund des hohen Infektionsgeschehens schon vor der Bekanntgabe des Lockdowns. Stattdessen fanden sich wieder zahlreiche Trauner Unternehmen, die mit Spendendosen, bereitgestellt vom Trauner Stadtmarketing, Geld für die gute Sache sammeln. „Aufgrund des Lockdowns fehlen vielen von ihnen nun aber über Wochen Kund*innen, die bereit sind zu spenden“, bedauert Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA.

Ganz Traun sammelt für Bedürftige
Alle Beteiligten sind aber fest entschlossen, gerade jetzt ausreichend Spendenmöglichkeiten anzubieten, um der Stadtpfarre wieder einen hohen Geldbetrag für die Unterstützung von Trauner Familien in Not überreichen zu können.

  • Das Stadtmarketing-Team hat die teilnehmenden Trauner Unternehmen mit Spendendosen ausgestattet. Die Liste aller Unternehmen, die bei der Aktion mitmachen, finden Sie hier
  • Die Stadtpfarre Traun stellt den Opferstock am Haupteingang der Pfarrkirche für Spenden zur Verfügung.

Auch Raubritter wieder aktiv
Abgesagt wurde auch Trauns älteste aktive Charity-Initiative, der Raubritter-Glühweinstand. Doch die „Burgfräulein und Ritter“ verkaufen Genuss- und Geschenkartikel wie Seifen, Glühweingelees und Glühwein in Flaschen für den guten Zweck auf dem Trauner Bauernmarkt: Ab 26. November an jedem Freitag vor Weihnachten, jeweils von 13:00-17:00 Uhr.

Ob per Überweisung, in der Kirche oder in den Unternehmen: Unterstützen Sie bitte die Weihnachts-Spendenaktion von Stadtmarketing und Stadtpfarre!

Spendenkonto
Zweckgebundenes Spendenkonto der Stadtpfarre Traun bei der Oberbank:
IBAN: AT11 1500 3004 6008 7000
BIC: OBKLAT2L
Verwendungszweck: Charity-Weihnachtsaktion

Foto: Stadtmarketing Traun

OLINA KÜCHENSTUDIO JETZT AUCH IN TRAUN

Seit Anfang Oktober gibt es auch in Traun ein olina Küchenstudio. Olina steht seit 20 Jahren für hochwertige individuelle Küchenlösungen. Traun ist bereits der 26. olina-Standort in Österreich.

Persönliche Beratung, Kalkulation, Planung, Endabnahme: alles aus einer Hand. Die Fertigung der bestellten Möbel erfolgt in Österreich oder in Deutschland. Ein breites Zusatzangebot an Möbeln für andere Räume wie z.B. Wohnzimmer, Esszimmer, Garderoben, Badezimmer und Co rundet das Leistungspaket ab.

So kann man das Konzept des Franchise-Unternehmens olina zusammenfassen, das in Oberösterreich neben Traun auch Standorte in Leonding, Grieskirchen, Wels, Urfahr und Mauthausen betreiben lässt.

Innovatives Konzept in Traun
Romina Koschler, Patrick Gusner und Christian Hasler sind die Eigentümer des neuesten olina Küchenstudios. Gemeinsam bringen sie mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Küchenbranche mit und setzen auf ein rundes Gesamtpaket: viel Zeit für die Beratung der Kunden sowie für die Planung von Küchen und die dazugehörende Einrichtung inklusive Sitzmöbel, Deko, Lampen, Böden und noch vieles mehr.

Küche ist Genuss
Hinzu kommt in Traun das Genussthema Küche. Gourmetkoch Mario Niedermayer bietet donnerstags abendliche Kochkurse mit Weinbegleitung für Kleingruppen von 6-12 Personen (Kosten/Person: € 89 inkl. Weinbegleitung, Termine und Anmeldung auf der Website).

Beim Trauner Stadtmarketing begrüßt man das hochwertige Angebot des olina Küchenstudios. Geschäftsführerin Ines Reiter, MBA: „Das olina Küchenstudio mit seinem hochwertigen Angebot bereichert das breite Angebot am Standort Traun. Viele Menschen nehmen jetzt die Schaffung, Renovierung und Aufwertung ihrer eigenen vier Wände in Angriff. Dafür sind die Spezialisten von olina perfekte Ansprechpartner. Ich wünsche ihnen viel Erfolg.“

olina Küchenstudio Traun
Kremstalstraße 98-102, 4050 Traun

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00-18:00 Uhr und SA 09:00-13:00 Uhr – Bitte um Terminvereinbarung!

Kontakt: Tel.: 07229/93089, E-Mail: olina.traun@olina.com, www.olina.com/traun

Bildbeschreibung: City Managerin Ines Reiter, MBA stattet Christian Hasler, Romina Koschler und Patrick Gusner im neuen olina Küchenstudio einen Besuch ab.

Foto: Stadtmarketing Traun

DAS CHRISTKINDL AUS DER SCHUHSCHACHTEL

Auch heuer unterstützt das Trauner Stadtmarketing die Weihnachtsaktion der OÖ. Landlerhilfe für Kinder.

Das Christkind startet wieder in Oberösterreich und landet punktgenau bei Kindern in Rumänien und in der Ukraine, deren Vorfahren aufgrund ihres Glaubens aus dem heutigen Österreich vertrieben wurden oder auswanderten.

Eine oberösterreichische Aktion
Seit mehr als 20 Jahren kommt das Christkind in Form von tausenden liebevoll gepackten Schuhschachteln zu den Kindern. Freiwillige Helfer des Vereins „Eine Welt – Oberösterreichische Landlerhilfe“ bringen die Pakete an ihr Ziel. Das Land Oberösterreich sowie zahlreiche Sponsoren und Förderer unterstützen die Aktion.

Bitte helfen Sie dem Landlerchristkind!
Wenn Sie dem Landlerchristkind helfen möchten, bringen Sie bitte verpackte Schuhschachteln zu einer der Abgabestationen, von wo sie die Helferinnen der Landlerhilfe abholen und mit LKW an ihr Ziel bringen. Um die Transportkosten abzudecken, freuen sich die Organisatoren, wenn sich die Spenderinnen mit einem Euro/Paket beteiligen.

So wird das Packerl ein Volltreffer

Denken Sie beim Packen am besten an ein bestimmtes Kind: Mädchen oder Bub und wie alt ist das Kind? So können Sie den Inhalt der Schachtel passend zusammenstellen und so einem Kind die größte Weihnachtsfreude bereiten.
Die Kinder wünschen sich alles, was für die meisten Kinder hierzulande normal ist: Schul- und Spielsachen, Toilettartikel, Kleidung – und natürlich Leckereien zum Naschen.
Die Haltbarkeit bei Süßigkeiten sollte laut ukrainischen und rumänischen Gesetzen bis August 2022 garantiert sein.
Auch gut erhaltene, gebrauchte Artikel dürfen eingepackt werden, jedoch bitte nichts Verderbliches oder Kaputtes.

Abgabestellen 8.11. bis 4.12.:
– Stadtmarketing Traun GmbH, Heinrich-Gruber-Straße 5, 4050 Traun
(bis 3. Dezember: Mo-Fr: 8:00 -12:00, Di+Do: 13:00 – 17:00)
– Büro der OÖ. Landlerhilfe, Im Hart 9, 4642 Sattledt
– Peterseil Schuhe & Taschen Enns, Linzerstraße 25, 4470 Enns
– alle ÖAMTC-Stützpunkte in Oberösterreich (nur Einzelpersonen)
– IKEA Haid, Ikea-Platz 1, 4053 Haid

29.11. bis 4.12.: Straßenmeisterei Wels Nord, Oberfeldstraße 135, 4600 Wels

Weitere Infos: www.landlerhilfe.at
Foto: OÖ. Landlerhilfe

NEUERÖFFNUNG FLIESENPARADIES TRAUN

Ausgerechnet zum 30-jährigen Betriebsjubiläum zerstörte im Mai dieses Jahres ein Großbrand in Pasching das Lebenswerk von Manuela und Gerhard Steffel. Nun starten sie mit ihrem Fliesenparadies in Traun neu durch.

„Unsere Kunden gaben uns mit ihren positiven Rückmeldungen die Motivation weiterzumachen“, beschreibt Manuela Steffel die emotionale Achterbahn der letzten Monate. Ein Großbrand zerstörte am 26. Mai den Familienbetrieb in Pasching.

Am 30. August eröffnen Manuela und Gerhard Steffel ihr neues Fliesengeschäft in Traun. Die offizielle Eröffnung des Trauner Fliesenparadies findet am 2. Oktober mit attraktiven Eröffnungsangeboten statt.

Umfassendes Angebot, persönliche Beratung und die Erfahrung aus 30 Jahren

Im Fliesenparadies finden Kundinnen und Kunden Fliesen in allen Preisklassen und in jeder Optik. Die Planung erfolgt individuell, Bäder werden fotorealistisch in 3D geplant. Ein kompetentes Netzwerk an Partnerunternehmen stellt die zuverlässige Abwicklung von Projekten von der Planung über die Verlegung bis zu den sanitären Installationen sicher.  

Beim Trauner Stadtmarketing freut man sich sehr darüber, mit dem Fliesenparadies besonders kompetente Ansprechpartner in Sachen Fliesen in der Stadt zu haben. Auch durch die Zusammenarbeit mit anderen Trauner Unternehmen, wie beispielsweise der Födinger Heizung Bad GmbH, ergibt sich ein Kompetenzzentrum, das bestimmt Kunden aus dem Trauner Umland in die Stadt führen wird.

Fliesenparadies Traun
Bahnhofstraße 31, 4050 Traun
Kontakt: Manuela und Gerhard Steffel, Tel. 07229/71469, office@fliesenparadies.at

Öffnungszeiten:
MO-FR 09:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr
SA nach Terminvereinbarung

Bildbeschreibung: Manuela und Gerhard Steffel vor dem neuen Fliesenparadies in Traun

Foto: Stadtmarketing Traun